Ausbildung Fluggerätemechaniker bei der Bundeswehr

Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr

Schnelleinstieg Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr:

Art der Ausbildung: Zivile Ausbildung
Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
Vergütung: Zwischen 660,- € (1. Lehrjahr) und 790,- € (3. Lehrjahr) netto – Hier Download der genauen Ausbildungsvergütung!
Voraussetzung: Mind. sehr guter Hauptschulabschluss, Teamplayer und handwerkliches Geschick
Beginn: In der Regel immer im August / September eines jeden Jahres
call-to-action

Ausbildungsinhalte und Ablauf Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr

Ausbildung-FluggeraetemechanikerIn der Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr wirst du zum Experten für die Herstellung, Wartung und Einsetzbarkeit von Fluggeräten. Dabei wirst du bei der Luftwaffe eingesetzt werden und kannst mit den großen Jets und kleinen Jagdflugzeugen der Bundeswehr arbeiten.
Der Beruf selber ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und wird auch von zivilen Arbeitgerben wie Flughäfen oder Airlines angeboten.
Die Ausbildung Fluggerätmechaniker Bundeswehr vereint technische Aspekte der Mechanik und Elektronik – du erwirbst hier also ein breites Wissen der Mechatronik. Als Voraussetzung solltest du Teamfähigkeit, handwerkliches Geschick und Interesse an Technik mitbringen.

Die Besonderheit dieser Ausbildung ist, dass du dich normalerweise nach dem zweiten Lehrjahr auf eine Fachrichtung spezialisieren musst:

  • Fluggerätmechaniker Fertigungstechnik
  • Fachrichtung Instandhaltungstechnik
  • Fachrichtung Triebwerkstechnik

Der Ausbildungsberuf Fluggerätemechaniker wird als duale Ausbildung angeboten. Der betriebliche Teil (also die Praxis) wird bei der Bundeswehr durchgeführt, der schulische Teil (die Theorie) wird in der Berufsschule vermittelt.

Deine Aufgaben:
Deine Aufgaben in der Ausbildung und als Azubi zum Fluggerätemechaniker bei der Bundeswehr:

  • Wartung und Instandhaltung von Fluggeräten
  • Arbeit mit hydraulischen Anlagen
  • Triebwerke etc. an und in Flugzeuge montieren
  • Beseitigung von Störungen
  • Kontrolle von Triebwerken

Ausbildungsorte Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr

Flugzeug-BundeswehrDie Ausbildung wird derzeit in Niedersachen angeboten.

Weitere Karrieremöglichkeiten nach der Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr:

Sind deine Leistungen in der Ausbildung gut gewesen, kannst du natrülichauch eine Karriere bei der Bundeswehr anstreben. Allerdings musst du dich dann verpflichten lassen. Ansonsten steht dir als Fluggerätemechaniker die Arbeitswelt an Flughäfen oder bei nationalen und interinternationalen Airlines offen. Zudem kannst du folgende Weiterbildungen anstreben:

  • Meister
  • Industriemeister
  • Techniker Luftfahrttechnik

Die Ausbildung ermöglicht dir außerordentlich gute Karrierechancen. Fluggerätemechaniker werden stark nachgefragt. Daher kannst du dir auch überlegen, ob nicht auch noch ein Studium für dich interessant ist. Die Bundeswehr hat zwei Hochschulen, die technische Studiengänge anbieten.

Hier noch ein interessantes Video über die Ausbildung Fluggerätemechaniker Bundeswehr:

call-to-action